Ein Hund steht in der Abenddämmerung zwischen einzelnen hohen Gräsern.

Alleskönner: Heilmoor!

Heilmoor, auch Torfmoor genannt, wird schon seit mehr als 500 Jahren genutzt  – jetzt erlebt es ein Comeback!

heilmoor-für-hunde

Die Pflanzen, aus denen Torf entsteht, enthalten vielfältige Bestandteile – allen voran die Huminsäure. Zu den wichtigen Inhaltsstoffen zählen aber auch Gerbstoffe, Stickstoff, Flavonoide, ätherische Öle, Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen und Schwefel.

Heilmoor ist cremig, lecker und besonders schonend

Für die Verdauung deines Hundes ist Heilmoor so ziemlich das Beste, was unsere Erde zu bieten hat. Denn es ist naturrein und besonders schonend.

Dabei wird die Hauptzutat für unser Ida♡Plus Heilmoor im Schweriner Torfmoor gewonnen. Denn die Erde aus diesem geschützten Natur-Hochmoor ist besonders reichhaltig an Huminsäure, die Giftstoffe im Körper bindet und ausschleust. Sodass die Qualität der in diesem Moor gewonnenen Erden als besonders hochwertig gilt, da es sich um ein Hochmoor handelt: Schadstoffe werden geradezu herausgespült.

Heilmoor reguliert die Kotbeschaffenheit

Also wenn dein Hund sich oft schwer mit der Verdauung tut, unter dünnflüssigem Kot und Blähungen leidet und du den Eindruck hast, dass er sich nicht wohl fühlt und nach dem Essen besonders müde ist, dann ist es das Mittel der Wahl. Denn Verdauung und Kotbeschaffenheit werden reguliert und dein tierischer Mitbewohner setzt neue Energie frei.

Dank der vielen enthaltenen Mineralien ist Heilmoor eine gute Futterergänzungsquelle bei Mangelerscheinungen. So bleibt die Haut und das Fell vital.

Fütterungstipp:

Das cremige Heilmoor kann einige Tage als Kur mit dem Futter vermischt oder dem Hund zum Abschlecken gegeben werden. Natürlich kann es vorbeugend auch regelmässig gefüttert werden.

Übrigens: Auch in der Humanmedizin finden Torfmoor-Produkte vielseitige Verwendung. Schon Paracelsus (schweizerisch-österreichischer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker und Philosoph, verstorben 1541) berichtete in seinem „Bäderbüchlein“ über die positive Wirkung von Heilerden und Heilmooren bei Gelbsucht, Gallenleiden, Fieber, Unfruchtbarkeit, Vernarbungen und Appetitmangel.

… weitere Verdauungs-Tipps

Kommentarbereich
Bisherige Kommentare

Für meinen kleinen Hund im Körpergewicht 9,3 Kg kaufte ich im vergangenen Monat das ida plus Heilmor in der Nettomasse 1000g. Auf der Dose steht dass man das Heilmoor zügig verbrauchen soll und ich weiß nicht, was dadrunter zu verstehen ist. Ein kleiner Hund benötigt entsprechend Ihrer Fütterungsempfehlung bei bis zu 10Kg Körpergewicht = 2 Telöffel/Tag. Ich würde gerne von Ihnen etwas zur Haltbarkeit und Lagerung erfahren und bedanke mich bereits im Voraus.

Liane Flach
Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.
Weitere Beiträge
  • Oele beim BARF
    Oele beim BARF
    Anja Kruse | 20. Januar 2023
    Das Besondere an der Rohfütterung (BARF) ist, dass alle Bestandteile des Futters selbst bestimmt werden ...
    Mehr lesen
  • Welpen und Junghunde richtig füttern
    Welpen und Junghunde richtig füttern
    Anja Kruse | 19. Januar 2023
    Wenn ein Welpe oder Junghund einzieht, ist die Freude und die Aufregung gleichermaßen groß.
    Mehr lesen
  • Morosche Möhrensuppe für Hunde
    Morosche Möhrensuppe für Hunde
    10. Januar 2023
    Die Moro‘sche Möhrensuppe ist ein bekanntes Rezept bei Durchfall, gut geeignet für den Hund als auch den Zweibeiner. Das tolle an dieser Suppe ist ...
    Mehr lesen
  • 8 gute Neujahrsvorsätze für dich und deinen Hund
    8 gute Neujahrsvorsätze für dich und deinen Hund
    Anja Kruse | 1. Januar 2023
    Ein neues Jahr steht vor der Tür und damit auch zahlreiche neue Möglichkeiten!
    Mehr lesen
  • Können Hagebutten bei Gelenkbeschwerden eingesetzt werden?
    Können Hagebutten bei Gelenkbeschwerden eingesetzt werden?
    Anja Kruse | 4. November 2022
    Die Hagebutte ist eine Sammelnuss- bzw. Scheinfrucht der als Wildrose bekannten "Rosa Canina" ...
    Mehr lesen
  • Atemwegserkrankungen bei Hühnern
    Atemwegserkrankungen bei Hühnern
    Anja Kruse | 20. Oktober 2022
    Auch Hühner können sich erkälten und einen Schnupfen bekommen.
    Mehr lesen
  • 5 Gründe, warum du die Gelenke deines Hundes unterstützen solltest
    5 Gründe, warum du die Gelenke deines Hundes unterstützen solltest
    Anja Kruse | 29. September 2022
    Die Gelenke leisten jeden Tag Enormes für unsere Hunde. Ohne sie wäre kein Spaziergang ...
    Mehr lesen
  • Darum sind Kräuter in der Hühnerhaltung unverzichtbar
    Darum sind Kräuter in der Hühnerhaltung unverzichtbar
    Anja Kruse | 14. September 2022
    Kräuter sollten in keiner artgerechten Hühnerhaltung fehlen.
    Mehr lesen
  • Wunden und Verletzungen beim Hund richtig behandeln
    Wunden und Verletzungen beim Hund richtig behandeln
    Anja Kruse | 8. September 2022
    Verletzungen entstehen leider häufig im Alltag ...
    Mehr lesen
  • 5 spannende Fakten zur Mauser
    5 spannende Fakten zur Mauser
    Anja Kruse | 31. August 2022
    So langsam geht es wieder los mit der Mauser. im Spätsommer bzw. Herbst wird das Gefieder ...
    Mehr lesen
  • Die 7 beliebtesten Hundesportarten im Überblick
    Die 7 beliebtesten Hundesportarten im Überblick
    Anja Kruse | 18. August 2022
    Hunde lieben es, sich zu bewegen ...
    Mehr lesen
  • Hunde BARFen — Das musst du darüber wissen
    Hunde BARFen — Das musst du darüber wissen
    Anja Kruse | 11. August 2022
    BARFen ist ein Fütterungskonzept, bei dem du deinen Hund ausschließlich mit rohen Futterkomponenten fütterst.
    Mehr lesen