Darmbiotic mit probiotischen Bakterien – so tragen die kleinen Helfer zu einer stabilen Darmflora bei!

Allergien und Probleme mit der Verdauung sind oft die Folge einer gestörten Darmflora. Darmbiotic hilft deinem Hund in einzigartiger Weise das Gleichgewicht der Darmflora zu erhalten oder wieder herzustellen.

Müde, erschöpft und schlapp? In vielen Fällen ist der Darm schuld …

Der Darm und die Bakterien, die ihn besiedeln und damit das gesamte Mikrobiom, rücken immer mehr ins Zentrum unseres Bewusstseins. Denn ein gesunder Magen-Darm-Trakt bildet die Basis für ein Leben in Gesundheit. Das gilt für Tiere ebenso, wie für uns Menschen.

Zu den Aufgaben des Darms zählt die Verdauung der Nahrung, das Bereitstellen von Energie für lebenswichtige Körperfunktionen und die Ausscheidung der Nahrungsreste. Diese Aufgaben bewältigt er mithilfe vieler kleiner Helfer: Unzählige, sehr unterschiedliche Bakterien die ihrer Bestimmung folgen und Kohlenhydrate aufspalten, Vitamine produzieren, Zucker- und Eiweiß-Komplexe abbauen, giftige Substanzen neutralisieren und vieles mehr. Grund genug, dem Darm ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken!

Die Darmflora

Der Begriff Darmflora oder auch Mikrobiom bezeichnet die Gesamtheit aller Darmbakterien. Die Darmflora ist sehr wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem. Auf der Darmflora angesiedelte, gute Bakterien verhindern, dass sich pathogene (krankmachende) Keime ausbreiten und Darminfektionen, Allergien und andere Krankheitsbilder auslösen können.

Die Gabe von Antibiotika, Stress, falsche Ernährung und anderes können das Gleichgewicht der Darmflora stören. Die Folgen können von Unwohlsein über Durchfall bis hin zu – im schlimmsten Fall – Darmkrebs reichen.

Der Unterschied zwischen Probiotika und Prebiotika (Präbiotika)
Darmsanierung? Wenn du weißt, wo du anfangen sollst, ist es eigentlich ganz einfach!

Probiotische Mikroorganismen, auch als Probiotika oder gutartige Bakterien bekannt, sind lebende Mikroorganismen, die im Darm vorkommen können, sich dort vermehren und so den Darm besiedeln. Zudem können sie das Wachstum anderer Mikroorganismen fördern. Auch sie sind damit Teil der Darmflora. Der Verzehr bestimmter Probiotika, wie z. B. Milchsäurebakterien, wird empfohlen, um die Darmflora zu stärken.

Zu den Prebiotika gehören bestimmte Kohlenhydrate, die als Nahrung die Probiotika besonders fördern. Außerdem Nahrungsbestandteile, die nicht verdaut werden, aber dem Mikrobiom bessere Lebensbedingungen bieten. Sie enthalten selbst keine lebenden Bakterien, sondern fördern die Gesundheit, indem sie das Wachstum der vorhandenen guten Bakterien fördern. Hefezellen zählen zu den bekanntesten Prebiotika.

Was macht Darmbiotic so einzigartig?

Darmbiotic vereint die Vorteile eines Probiotikums mit den Vorteilen eines Prebiotikums. Damit verfügt Darmbiotic sozusagen über eine doppelte Schlagkraft. Derlei auch Synbiotika genannte Futterergänzungsmittel liefern einen ganzheitlichen Ansatz und fördern das Wohlbefinden.

Ein innovatives Probiotikum

Zusätzlich befindet sich in unseren Darmbiotic Tabletten ein innovatives Bakterium vom Stamm Bacillus subtilis. Besonders deswegen, weil sich in Darmbiotic die Sporen, also die sogenannten Dauerstadien, dieses einzigartigen Probiotikums befinden, welche eine besonders hohe Resistenz gegenüber Hitze und Säure aufweisen. Selbst in 70% Ethanol (sehr hochprozentiger Alkohol) überleben diese Sporen.

Der große Vorteil gegenüber anderen Probiotika ist die Tatsache, dass mit der Fütterung von Darmbiotic besonders viele Mikroorganismen aktiv und lebend den Darm erreichen. Bei vielen anderen Produkten werden die guten Bakterien bereits im Magen abgefangen und von der Magensäure abgetötet. Sie erreichen ihren eigentlichen Einsatzort, den Darm, nie.

Anders gesagt: Andere Probiotika enthalten lediglich eine gewisse Anzahl an Milchsäurebakterien vom Stamm Lactobacillus, die den Anteil der vorhandenen guten Bakterien im Darm durch das einfache Zuführen erhöhen sollen. Dies gelingt meist nicht, da die meisten von ihnen die natürliche Schranke „Magensäure“ nicht überstehen.

Darmbiotic ist einfach anders

Darmbiotic hingegen ist mit seinen Sporen und damit resistenten Mikroorganismen in der Lage, die vorhandenen nützlichen Bakterien im Darm zu erhöhen, indem es deren Lebensbedingungen verbessert und sie somit stärker wachsen lässt. Die zusätzlich enthaltenen prebiotischen Hefezellen (MOS*) unterstützen das Wachstum der guten Bakterien zusätzlich, indem sie ihnen einen guten Nährboden bieten.

Neben dem Wiederherstellen des natürlichen Gleichgewichtes der Darmflora, besitzt Darmbiotic auch noch die Fähigkeit IgA produzierende Zellen** zu aktivieren: Antikörper, die eine Schutzbarriere auf der Schleimhaut des Darms bilden.

Durch die Kombination mit den zugeführten MOS, welche dieselben Eigenschaften besitzen, wird das Immunsystem zusätzlich gestärkt und dein Hund weniger anfällig für Infekte und Allergien.

Darmbiotic stabilisiert also die Darmflora, stärkt das Immunsystem und trägt auf diese Weise ganze einfach zu einem gesteigerten Wohlbefinden deines Lieblings bei!

*MOS ist die Abkürzung für Mannan-Oligosaccharide. Komplexe Kohlenhydratverbindungen, die aus Hefezellwänden gewonnen werden. MOS stimulieren auf natürliche Weise das körpereigene Immunsystem indem sie die Anheftung schädlicher Bakterien an der Darmwand blockieren und die Vermehrung gesunder Darmbakterien unterstützen. Die regelmäßige Gabe von MOS trägt dazu bei, die bakterielle Besiedlung des Darms in einem ausgewogenen Gleichgewicht zu halten.

**Immunoglublin A (IgA) ist ein Antikörper, der im Immunsystem seinen Dienst versieht. Er kommt hauptsächlich in Körperflüssigkeiten der Eingeweide (Schleimhäute etc.) vor.

2 thoughts on “Darmbiotic mit probiotischen Bakterien – so tragen die kleinen Helfer zu einer stabilen Darmflora bei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.