Rezept: Hunde-Pizza zu Weihnachten!

Hunde-Pizza

Vielleicht bist du ja noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgericht für deinen Hund. Dann haben wir genau das Richtige für dich!

Wie wäre es, wenn du dieses Jahr deinen Hund mit einer selbst gemachten, leckeren und gesunden Hundepizza verwöhnst?

So wird Weihnachten zum wahren Gaumenschmaus für deinen Liebling!

Zutaten-Hunde-Pizza

Das brauchst du für den Teig:

400 g Mehl (Weizenmehl, Dinkelmehl oder Vollkornmehl)
200 ml Wasser
2 Esslöffel Olivenöl

Das brauchst du für den Belag:

1 Packung Hüttenkäse
1 Dose Thunfisch
1 Zucchini oder Gurke


So wird’s gemacht:

Zuerst wird der Backofen auf 200 Grad Umluft vorgeheizt.

Dann wird der Pizzateig hergestellt. Dafür vermischst du das Mehl zusammen mit dem Wasser und dem Öl und knetest daraus eine Teigkugel.

Der Teig sollte elastisch sein und nicht mehr an deinen Händen kleben. Ggf. musst du noch etwas Mehl hinzugeben.

Aus dem fertigen Teig werden nun kleine Minipizzen geformt und danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.

Anschließend werden die sie für ca. 15 Minuten gebacken. Danach müssen sie auskühlen und dann geht es ans Belegen.

Hierfür brauchst du als Erstes den Hüttenkäse, den du nun auf die Minipizzen verteilst. Dann kannst du die Zucchini oder die Gurke mit einem Sparschäler oder einer Reibe zerkleinern und auf den Hüttenkäse gegeben.
Zum Schluss ist der Thunfisch dran. Lasse diesen gut abtropfen und verteile dann die Thunfischstücke gleichmäßig auf die Hundepizzen.

Wir wünschen guten Appetit!


Du suchst noch mehr Rezepte? Dann schau dir doch mal die super leckeren Hähnchenchips an. Wir garantieren dir, dein Liebling wird sie lieben!

Überblick
recipe image
Rezept
Hunde-Pizza
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Backzeit
Zubereitungszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.