Hühnermilben erfolgreich behandeln

Hühnermilben erfolgreich behandeln

Hühnermilben sind mehr als lästig, da sie deinen Hühnern erheblich schaden können. Aus diesem Grund solltest du Hühnermilben unbedingt bekämpfen, sobald du sie entdeckt hast.

Wir erklären dir heute, wie du Hühnermilben wirklich erfolgreich behandelst.

Die häufigsten Vogelmilben

Bei Hühnermilben handelt es sich um Parasiten, die auf bzw. in der Haut der Hühner leben und sich von Blut oder Hautschuppen ernähren.

Es gibt verschiedene Milbenarten, die deinen Hühnern das Leben schwer machen können. Die häufigsten sind:

  • die Rote Vogelmilbe
  • die Nordische Vogelmilbe
  • die Federmilbe
  • die Kalkbeinmilbe

Die Rote Vogelmilbe (Dermanyssus gallinae) — Lebenszyklus & Besonderheiten

Sie gehört zu den häufigsten, bekanntesten und wahrscheinlich auch zu den gefährlichsten Milbenarten.

Die kleinen (ca. 0,5 – 0,8 Millimeter) Blutsauger befallen neben Wild- auch Hausgeflügel wie Hühner, Tauben oder Gänse.

Tagsüber fühlen sie sich in schmalen Ritzen und Spalten in Nestern, Sitzstangen oder Wänden besonders wohl. Da die Rote Vogelmilbe insbesondere nachts aktiv ist, kommt sie erst in der Dunkelheit aus ihrem Versteck, um einen geeigneten Wirt zu suchen. Dabei kann sie auch weitere Entfernungen zurücklegen.
Nach der Mahlzeit verlässt sie ihren Wirt und sucht wieder ihr Versteck auf.
Direkt nach der Blutmahlzeit erscheint die Rote Vogelmilbe rot, ansonsten grau.

In ihrem Versteck erfolgt auch die Eiablage. Innerhalb von einer Woche entwickeln sich aus den Eiern adulte Milben.
Erst wenn die Temperaturen unter 9 °C sinken, entwickeln sich keine Milben mehr. Adulte (ausgewachsene) Milben überleben jedoch in Kältestarre und können sogar Temperaturen von bis zu minus 25 °C für lange Zeit trotzen! Ab Temperaturen von 10 °C werden die Milben aktiv.

Insgesamt ist die Rote Vogelmilbe besonders resistent und kann monatelang ohne Nahrung auskommen!

Die Kalkbeinmilbe

Die Kalkbeinmilben sind winzig klein und mit bloßem Auge nicht sichtbar. Sie nisten sich in der Haut des Wirtes ein und der Befall führt zu typischen kalkfarbenen Krusten bzw. Ablagerungen an den Beinen und Füßen der Hühner. Man spricht dann auch von „Kalkbeinen“.

Die Federmilbe

Sie leben ausschließlich im Federkleid der Hühner und ernähren sich von Hautschuppen und Federteilen ihres Wirtes. Federmilben sind mit bloßem Auge sichtbar und leben ständig auf ihrem Wirt.

Die Nordische Vogelmilbe

Die Nordische Vogelmilbe fühlt sich vor allem bei kühleren Temperaturen wohl und verbringt ihren gesamten Lebenszyklus auf dem Wirt. Die Milben graben sich dabei regelrecht in die Haut und ernähren sich, genauso wie die Roten Vogelmilben, von Blut.

Probleme, die Milben verursachen

Folgende Hinweise können darauf hindeuten, dass deine Hühner Milben haben:

  • die Hühner kratzen sich häufiger
  • haben ein zerzaustes Gefieder
  • leiden unter einem Ausfall von Federn
  • zeigen ein unruhiges Verhalten
  • scharren vermehrt
  • zeigen Hautveränderungen: Kalkartige Ablagerungen bzw. Krusten an Beinen und Füßen können ein Hinweis auf einen Befall mit Kalkbeinmilben sein

Darüber hinaus können die Milben in seltenen Fällen auch auf uns Menschen übergehen und dort ihr Unwesen treiben.

In Folge eines Milbenbefalls kann es bei deinen Hühnern dazu kommen, dass:

  • sich die Legeleistung reduziert
  • das Immunsystem geschwächt wird
  • der Stresslevel sich erhöht
  • deine Hühner krankheitsanfälliger werden
  • die Hühner sich blutig kratzen und infolgedessen Hautentzündungen entstehen
  • sich eine Blutarmut entwickelt
  • Krankheitserreger übertragen werden*
  • deine Hühner im schlimmsten Fall daran sterben

Aus diesen Gründen ist es enorm wichtig, rechtzeitig etwas gegen den Milbenbefall zu unternehmen.

*Eine Studie im Jahre 2016 wies nach, dass die Rote Vogelmilbe auch bei der Übertragung des aviären Influenzavirus eine Rolle spielen kann.

Diese Mittel helfen zuverlässig gegen Milben

Treiben Milben ihr Unwesen im Hühnerstall, wird es Zeit, diese zu bekämpfen. Dafür stehen dir verschiedene wirkungsvolle Mittel zur Verfügung.
Wir stellen dir nun unsere Favoriten vor!

Gurlite Pulver — 100 % natürlich und effektiv

Mit unserer innovativen und zugleich effektiven Produktneuheit, dem Gurlite Pulver, werden Milben langanhaltend, besonders effektiv und rein natürlich bekämpft.

Das Ida Plus Gurlite Pulver wirkt zu 100 % physikalisch gegen die Rote Vogelmilbe und andere kriechende Insekten. Im Vergleich zu anderen Silikatprodukten sind deren funktionelle Eigenschaften um ein Vielfaches höher, was es so effektiv macht.
Es ritzt Rote Vogelmilben noch schneller auf und trocknet sie gleichzeitig viel schneller aus. Damit bietet es einen zuverlässigen Langzeitschutz gegen alle kriechenden Insekten wie die Rote Vogelmilbe und andere Milbenarten.


Milb&Weg — Milbenprophylaxe und -bekämpfung mit den Kräften der Natur

Ausgewählte Kräuter sorgen dafür, dass deine Hühner unappetitlich für Milben werden und diese infolgedessen meiden.
Dadurch wird Stress bei deinen Hühnern reduziert und gleichzeitig die Vitalität der Tiere gefördert.
Zusätzlich wird die Nahrungskette der Milben unterbrochen, was eine starke Reduktion der Milbenpopulation zur Folge hat.
Außerdem gibt es keinerlei Wartezeiten beim Ida Plus Milb&Weg!


Kieselgur Spray & Pulver — Milbenbekämpfung ganz ohne Chemie

Du möchtest Vogelmilben effektiv, aber ohne Chemie bekämpfen? Dann sind das Kieselgur Spray und das Kieselgur Pulver genau die richtigen Produkte für dich!

Ida Plus Kieselgur besteht aus den fossilen Schalen abgestorbener Kieselalgen. Diese verfügen über mikroskopisch kleine, messerscharfe Kanten, mit denen sie gezielt den „Chitinpanzer“ der Parasiten aufreißen, sobald diese über die ausgebrachte Kieselgur krabbeln. Die Schädlinge werden in der Folge regelrecht ausgetrocknet und sterben. Durch die Langzeitwirkung der Kieselgur werden außerdem auch nachfolgende Generationen erfolgreich bekämpft.

Jetzt entdecken


Fogger — Umfassend wirksam gegen Milben, Flöhe, Zecken und andere Parasiten

Mit dem Ida Plus Fogger erhältst du ein Produkt, das effektiv und vor allem langanhaltend Milben und anderes Ungeziefer effektiv bekämpft.

Darüber hinaus ist es einfach anzuwenden. Ein Knopfdruck genügt, um den Fogger zu aktiven:
Auspacken — Aufstellen — Sprühknopf einrasten —Warten

Bereits 2 Stunden später ist die Umgebung frei von Parasiten und anderen Insekten, denn der Stall- und Raumvernebler vernebelt gezielt die gesamte Umgebung. So werden alle Ecken, Nischen und Ritzen erreicht und alle vorhandenen Insekten effektiv vernichtet.


Reha Elixier

Reha Elixier – Optimale Regeneration dank wertvollem Holundersaft-Extrakt

Unser Ida Plus Reha Elixier ist ein regelrechtes „Lebenselixier“ und kann zur Unterstützung und Stärkung geschwächter Tiere, beispielsweise nach einem Milbenbefall, eingesetzt werden.

Die Holunderbeeren enthalten die Vitamine C und A sowie verschiedene Spurenelemente, Glykoside und ätherisches Öl. Holunder fördert die Verdauung, regt die Durchblutung an und unterstützt das Immunsystem.
Zusätzlich ist eine genau aufeinander abgestimmte Menge an Eisen und Vitaminen des B-Komplexes enthalten, die dafür bekannt sind, die Blutneubildung zu verbessern.

Genau die richtigen Komponenten, um geschwächten Hühner wieder zu mehr Vitalität zu verhelfen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mehlwürmer - Liebe geht durch den Magen

Mehlwürmer - Liebe geht durch den Magen

Weiter lesen
Natürlich gesund durch den Herbst

Natürlich gesund durch den Herbst

Weiter lesen
Wie sieht der optimale Hühnerstall aus?

Wie sieht der optimale Hühnerstall aus?

Weiter lesen
Die Mauser geht los - was nun?

Die Mauser geht los - was nun?

Weiter lesen
Giardien beim Hund erkennen und behandeln

Giardien beim Hund erkennen und behandeln

Weiter lesen
Welche Impfungen empfehlen sich für meine Hühner?

Welche Impfungen empfehlen sich für meine Hühner?

Weiter lesen
Wie wichtig sind Mineralien für meine Hühner?

Wie wichtig sind Mineralien für meine Hühner?

Weiter lesen
Wie viel Bewegung braucht mein Hund?

Wie viel Bewegung braucht mein Hund?

Weiter lesen

Datum

8. Juni 2021

Autor

Anja Kruse

Kategorien

Hühner
News

Zurück zur Übersicht