Superfood Hagebutte – gut gestärkt durch den Herbst

Superfrucht_Hagebutte-für-dein-Haustier

Leuchtend rot: Die Hagebutte ist derzeit in Gärten und Parks bereits von Weitem schnell zu entdecken.

Botanisch handelt es sich bei der Hagebutte um die sogenannten Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten, insbesondere die Früchte der Gemeinen Heckenrose/Hundsrose (Rosa canina).

Die kleine Herbstfrucht besteht aus Fruchtfleisch, kleinen Kernen und einem fleischigen Blütenboden.

Was sie so besonders macht, sind die Inhaltsstoffe, die in ihr stecken und die Gesundheit unserer Lieblinge positiv beeinflussen können.

Warum sind Hagebutten so gesund?

Die Hagebutte ist von Natur aus reich an Vitamin A, C, B1, B2 und Vitamin E, Carotinoide, wie Lycopin oder ß-Carotin, Flavonoide, Pektin und Fruchtsäuren.

Insbesondere der hohe Gehalt an Vitamin C und Antioxidanzien macht die Hagebutte so wertvoll!

Hagebutte – die Vitamin-C-Bombe schlechthin

Mit-Hagebutte-das-Immunsystem-stärken

Die Hagebutte beeindruckt mit extrem hohen Vitamin-C-Gehalten und enthält sogar mehr Vitamin C als die Zitrone oder die Sanddornbeere.
Dadurch kann die kleine Superfrucht effektiv das Immunsystem unserer Lieblinge unterstützen. Vitamin C wirkt antioxidativ und schützt somit die Zellen im Körper vor freien Radikalen, durch das Abfangen schädlicher Verbindungen und reaktiver Sauerstoffmoleküle.

Vitamin C regelt darüber hinaus viele Stoffwechselprozesse im Körper, indem es:

  • am Aufbau des Bindegewebes (Kollagen), der Knochen und der Zähne beteiligt ist.
  • an der Bildung von Botenstoffen und Hormonen beteiligt ist.
  • die Eisenaufnahme im Darm erhöht.

Das steckt noch in der Hagebutte

Die Superfrucht enthält beachtliche Mengen verschiedener Carotinoide. Dem hohen Gehalt an Pflanzenfarbstoffen, insbesondere dem ß-Carotin und Lycopin, verdankt die leuchtend rote Frucht ihre Farbe. Beide zählen zu den Antioxidanzien und schützen die Zellen gegen schädliche Zellprozesse (freie Radikale).

Darüber hinaus steckt die Hagebutte voller Galaktolipide. Dabei handelt es sich um Verbindungen aus Zucker (Galaktose) und verschiedenen Fettsäuren. Diese wertvollen Inhaltsstoffe können nachweislich die Gelenkfunktion positiv beeinflussen.
So konnten zwei kleinere Studien* einen positiven Effekt der Galaktolipide auf den Gelenkstoffwechsel feststellen.

Wie wende ich die Hagebutte bei meinem Haustier an?

Um die wertvollen Inhaltsstoffe der Hagebutte nutzen zu können, verwendet man am besten ein reines Hagebuttenpulver, wie unseres. . Das Ida Plus Hagebuttenpulver ist 100% natürlich und besteht ausschließlich aus gemahlener Hagebutte. Das Pulver kannst einfach und schnell unter das normale Futter deines Lieblings mischen.

Täglich bekommt dein Hund, Pferd oder deine Katze 1 Gramm je 5 kg Körpergewicht.

Quellen:
Rose hip and its constituent galactolipids confercartilage protection by modulating cytokine, andchemokine expression
Galactolipids as potential health promoting compounds in vegetable foods

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.