Vogelfutterherzen – selbst gemachter Wintersnack für Wildvögel

Futtermischungen für Wild- und Gartenvögel gibt es viele. Doch nicht alle sind gleich gut. Viele Futtermischungen enthalten Samen von minderer Qualität und manchmal sogar ungeeignete Fette, wie z. B. Margarine. Mit unseren selbst gemachten Vogelfutterherzen bietet ihr euren gefiederten Gartenbewohnern einen leckeren und vor allem bekömmlichen Snack an.

Viel Spaß beim Zubereiten!

selbstgemachte-vogelfutterherzen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Kühlzeit: ca. 1,5 Stunden

Zutaten

Tipp

Silikonförmchen eignen sich am besten zur Herstellung der Vogelfutterherzen. 

Zubereitung

  1. Schleifenband in der gewünschten Länge zuschneiden und in die Form legen.
  2. Kokosfett in einen Kochtopf geben und langsam zum Schmelzen bringen.
  3. In der Zwischenzeit IdaPlus Vogelstreufutter ohne Weizen in die Form geben.
  4. Das flüssige Kokosfett über die Samen löffeln bis die Körner gleichmässig bedeckt sind.
  5. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Vogelfutterherzen sind besonders beliebt bei Weichfutterfressern, wie Meisen, Amseln, Drosseln und Rotkehlchen!

Mehr zum Thema Ganzjahresfütterung von Garten- und Wildvögeln, sowie 6 Tipps, die man beim Füttern beachten sollte, findet ihr unter diesem Link.

Überblick
recipe image
Rezept
Selbst gemachte Futterherzen für Wild- und Gartenvögel
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Backzeit
Zubereitungszeit
Durchschnittliche Bewertung
4.51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.